Montag, 23. Dezember 2013

Und wo bleibt jetzt die Weihnachtsstimmung?

Vielleicht geht es euch ja auch so? In den letzten Jahren war es für mich echt schwer, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Als Kind war das immer viel leichter. Man musste sich um nichts kümmern, die Eltern haben dafür gesorgt, dass alles schön geschmückt wurde und uns an den Feiertagen mit lauter Leckereien verwöhnt. Wie habe ich nicht immer gestaunt, wenn meine Mutter zum ersten mal die Lichter am Weihnachtsbaum angeschaltet und die große Tanne mit den hübschen Kugeln und dem funkelnden Lametta geleuchtet hat. Daneben die kleine Krippe, alle Figuren mit Blick auf das neugeborene Kind gerichtet.
Gespannt wartete man auf die Geschenke und die letzten Stunden bis zur Bescherung konnten einem wie eine Ewigkeit vorkommen.

Heute ist das alles viel schwerer. Man ist im Stress, meist sogar bis zum 24.12., da noch Geschenke und Vorräte für die Feiertage besorgt werden müssen. Der Schnee an Weihnachten wird auch immer seltener und wenn ich ganz ehrlich bin, fehlt für mich dann schon etwas. Doch mit ein paar kleinen Tricks gelingt es mir doch immer noch, mich auf Weihnachten "vorzubereiten".

Wenn erstmal die Einkäufe und alles was sonst noch ansteht erledigt ist, dann sollte man auch mal zur Ruhe kommen. (Davor geht das meist eh nicht, da man ständig daran denken muss, was noch alles vor den Feiertagen erledigt werden muss.) Beim Dekorieren und beim Schmücken des Weihnachtsbaumes kommt bei mir schon immer ein bisschen Weihnachtsstimmung auf. Gerne zünde ich Kerzen an und was auch wichtig für mich ist, sind die Düfte. An Weihnachten liegt da immer viel Gutes in der Luft. Der Duft des Baumes, Orangen, Spekulatiusplätzchen, Lebkuchen und Glühwein... das löst bei mir immer Erinnerungen an vergangene Weihnachtsfeste aus. Heute Abend werde ich dann noch meine letzten Geschenke verpacken. Das muss auch nicht immer nur stressig sein. Ich verschönere und verziere die Geschenke gerne und versuche mir jetzt schon vorzustellen, wie sich meine Familie oder mein Freund darüber freuen. Das steigert bei mir auch die Vorfreude auf den morgigen Heiligen Abend. Danach werde ich einen tollen Weihnachtsfilm gansehen, dazu vielleicht ein paar Plätzchen essen und einen Glühwein trinken. Es gibt für mich immer so ein paar Filme, die gehören für mich an Weihnachten einfach dazu. Beispielsweise sind das "Kevin", "Die Geister die ich rief", oder für die, die es lieber etwas actionreicher haben, zum Beispiel "Bad Santa". 
So langsam freue sogar ich mich auf den morgigen Tag und auf das Raclette-Essen mit der Familie und das gemeinsame Feiern! :) Also macht doch auch ihr euch heute einen schönen Abend und bereitet euch gebührend auf Weihnachten vor! ;) 

Kommentare:

  1. Ich wünsch dir eine schöne Weihnachtszeit, ruhige und besinnliche Stunden - vielleicht auch ein paar Tage. Lasst euch euer Raclette schmecken und genießt es. Wir machen immer Silvester Raclette.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :) Habe leider erst jetzt entdeckt, dass du einen Kommentar hinterlassen hast! Hoffe ihr hattet auch schöne Weihnachten! :)

      Löschen
    2. Das hatten wir Maria - es war wirklich ein sehr schönes Weihnachtsfest für uns.

      LG Romy

      Löschen